Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Budapest - Stadtführer

Über Budapest Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadt√ľberblick

Stadt√ľberblick

Das reizvolle Budapest hat sich aus dem Korsett des osteuropäischen Sozialismus befreit und sich zur aufstrebenden Hauptstadt eines EU-Staates gemausert, in dem Touristen großartige Architektur und erstklassige Sehenswürdigkeiten vorfinden.

Die Donau fließt mittendurch und teilt die Stadt in Buda auf der einen Flussseite und in Pest auf der anderen. Die Stadtteile Buda, Óbuda und Pest waren bis 1873 selbstständige Städte. Pest am linken Donauufer ist das Geschäftsviertel. Das alte Buda mit seinen mittelalterlichen Bauwerken ist durch die berühmte Kettenbrücke mit Pest verbunden. In Buda stehen die Matthiaskirche und die Fischerbastei , von der man einen herrlichen Ausblick genießen kann.

Über eineinhalb Millionen Menschen – rund ein Fünftel der ungarischen Bevölkerung – leben in dieser kosmopolitischen Stadt und machen Budapest zur politischen, intellektuellen, wirtschaftlichen und kulturellen Hauptstadt Ungarns.
Die nostalgisch anmutende Donaumetropole bietet Architektur aus allen Epochen, von römischen Ruinen, mittelalterliche Bauten im Burgviertel - auch die meisten Thermalbäder stammen aus der so genannten Türkenzeit -, über liebevoll restaurierte Häuser aus der vorletzten Jahrundertwende, Häuserfassaden im Stil des Art Deco, Neoklassizismus oder im Jugendstil sowie über sozialistische Zweckbauten bis hin zu den modernen Gebäuden von heute.

Die großen Boulevards und die kleinen Gassen laden mit ihren Straßencafés, Läden, Museen, Bars, Restaurants und Tanzlokalen zum Flanieren, aber auch zum Feiern ein. Wellness ist in den berühmten Thermal- und Heilbädern der Stadt zu haben.
Zu den Highlights gehören auch das Parlamentsgebäude im Stil der britischen "Houses of Parliament", der Burgpalast, die Margareten-Insel, die als grüne Lunge mitten auf der Donau liegt, die Pariser Höfe am Franziskanerplatz, der Elisabethplatz und die ganze Innenstadt, die gut zu Fuß erkundet werden kann.

Der Schlüssel zu Budapest liegt in seiner Geschichte, die von wechselnden Perioden großen Wohlstands, aber auch von zerstörerischen Zeiten politischer und sozialer Umwälzungen gekennzeichnet ist. Neben Wien war Budapest einst die größte Stadt in der österreichisch-ungarischen Donaumonarchie. Durch seine strategisch günstige Lage an beiden Ufern der Donau, im Herzen Europas, wurde Budapest wiederholt in Auseinandersetzungen verwickelt. Die Magyaren sehen ihre Geschichte allerdings nicht in Schwarz und Weiß, sondern in Gold und Silber. Das erste Goldene Zeitalter deckt sich mit der Regierungszeit des Renaissance-Königs Matyás (1458-90), das zweite wird durch die Millenniums-Feierlichkeiten im Jahr 1896 im Városliget (Stadtpark) symbolisiert. Die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen im 20. Jahrhundert, als Budapester Kurbäder und Kasinos vom europäischen Hochadel, literarischen Größen und anderen Prominenten besucht wurden, bezeichnet man als das Silberne Zeitalter.

Den guten Zeiten steht allerdings der Sieg der Türken über die Ungarn im Jahr 1526 gegenüber – und der daraus folgenden Umwandlung von Buda in eine türkische Hauptstadt –, aber auch die anschließende Regierungszeit der Habsburger, die Ungarn bis 1867 weiterhin der Autonomie beraubte, die Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs und die russische Kontrolle, der man sich erst 1989 entledigen konnte. Diese bedeutenden Ereignisse haben die Ungarn zu einem flexiblen und widerstandsfähigen Volk gemacht, das stolz auf seine Volkshelden ist – u.a. auf Graf István Széchenyi (1791-1860), der die erste Donaubrücke errichten ließ, und den Dichter Sándor Petõfi, der wegen seines revolutionären Nemzeti dal (Nationallied), das er am 15. März 1848 auf den Treppen des Volksmuseums vortrug, in die ungarische Geschichte einging.

Bei einer Budapest-Reise bemerkt man sofort, dass sich die Stadt beträchtlich gewandelt hat. Der Kommunismus gehört heute voll und ganz der Vergangenheit an, und die junge Bevölkerung hat längst westliche Werte angenommen, bleibt aber gleichzeitig bewusst sehr mit der faszinierenden ungarischen Vergangenheit verwurzelt. Die Traditionen der Magyaren und ihre Geschichte verquicken sich in Budapest mit allen modernen Einflüssen der heutigen Zeit.

Mitten in der Stadt soll ein wissenschaftliches, kulturelles und Unterhaltungszentrum mit europaweiter Bedeutung entstehen. Mit der Eröffnung der Ausstellung Haus der Zukunft hat auf dem Gebiet zwischen der Fény Straße und dem Marczibányer Platz ein neues Leben begonnen. Die Ausstellung präsentiert die moderne technische Welt auf individuelle, menschennahe Weise und zieht zusammen mit dem Palast der Wunder eine große Besucherzahl an.

Der Elisabethplatz wird neu gestaltet. In diesem Zug wird das neue Design Terminal auf dem Elisabethplatz voraussichtlich ein einheitlicher Mittelpunkt für Unterhaltung, Kultur und Freizeit werden. In die gleiche Richtung weist der neue Kunst- und Musikklub Gödörklub , der auf diesem Platz zeitgleich mit dem Design Terminal eröffnet wurde.

In Budapest herrscht Kontinentalklima und die Temperaturunterschiede zwischen den Winter- und den Sommermonaten sind extrem. Im Winter schneit es sehr oft, und der Niederschlag ist das ganze Jahr über recht hoch.

Hotel Tipps in Budapest

Boscolo Budapest, Autograph Collection

Boscolo Budapest, Autograph Collection
Erzsebet Körut 9 - 11
hu-1073 Budapest

Kategorie : 5.0
Zimmer: 185

Im Herzen von Budapest empfängt Sie das Boscolo Budapest, Autograph Collection in einem eleganten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Hier wohnen Sie nahe der Oper und dem Andrássy-Boulevard. Das Hotel bietet Ihnen kostenfreies WLAN und einen Innenpool.
Weitere Infos und Buchung

Le Meridien Budapest

Le Meridien Budapest
Erzsebet ter 9-10
hu-1051 Budapest

Kategorie : 5.0
Zimmer: 218

Das Meridien Hotel Budapest z√§hlt zu den neuesten F√ľnf-Sterne-H√§usern der Stadt. Dieses Juwel unter den Hotels befindet sich direkt in der historischen Altstadt, dem Kultur- und Gesch√§ftszentrum von Budapest.
Weitere Infos und Buchung

City Hotel Pilvax

City Hotel Pilvax
Pilvax Köz 1-3
hu-1052 Budapest

Kategorie : 3.0
Zimmer: 32

In einer verkehrsberuhigten Straße erwartet Sie das Pilvax Hotel in der Fußgängerzone im Herzen von Budapest. Es trennen Sie nur wenige Gehminuten von der lebhaften Váci Straße. Internet nutzen Sie in der Internetcorner kostenlos.
Weitere Infos und Buchung

>> Jetzt Hotels in Budapest bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda